×

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt), Berlin

1. Leistungen

1.1
Die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) übernimmt die Beförderung eiliger Kuriersendungen, Kleintransporte, Abhol-, Lieferfahrten und damit in Zusammenhang stehenden Dienstleistungen. Transporte unterliegen dem Handelsgesetzbuch (HGB) in der jeweils geltenden Fassung, sofern nicht im Folgenden abweichende Regelungen getroffen werden. Von diesen AGB und dem HGB abweichende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden nur Vertragsbestandteil, wenn dies durch die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich und schriftlich anerkannt wird.

1.2
Die Beförderung erfolgt durch die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder durch von ihr beauftragte Subunternehmer. Sofern einzelne Beförderungsaufträge an Subunternehmer vergeben werden, stellt die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) sicher, dass die Durchführung der Transporte auf Grundlage des HGB und dieser AGB erfolgt

1.3
Für lokale, überregionale sowie internationale Transporte kooperiert die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) bedarfsweise mit überregionalen oder internationalen Logistikdienstleistern. Bei der Durchführung von solchen Transporten tritt die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) einerseits als Transportdienstleister, zum anderen als Vermittler von Logistikdienstleistungen auf. Bei der Vermittlung von Transportaufträgen an andere Logistikdienstleister stellt die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) sicher, dass die Transporte auf Grundlage des HGB und diesen AGB erfolgen.

2. Transportfähige Sendungen

2.1
Die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) transportiert Kleinsendungen, die sich für die Beförderung mittels Fahrrad eignen. Als Ergänzung zum Fahrradkurierdienst wird fallweise auch der Transport von Sendungen mit Lastenrädern sowie elektromotor-unterstützende Fahrräder angeboten. In den Städten wird für der Transport der Sendungen jeweils durch den Fahrradkurierdienst (Eigenleistung oder Subunternehmer) eingesetzt. Für die Strecke zwischen Absender- und Empfängerstadt wird die Eisenbahn als Transportmittel eingesetzt.

2.2
Vom Transport ausnahmslos ausgeschlossen ist die Beförderung
– von Personen und lebenden Tieren
– von unverpackten Lebensmitteln
– von nach geltendem Recht nicht transportfähigen Gütern, insbesondere nicht verkehrsfähigen Drogen oder Waffen.

2.3
Grundsätzlich vom Transport ausgeschlossen, aber im Einzelfall auf Basis einer expliziten Zusatzvereinbarung möglich sind
– die Beförderung von Gefahrgut
– Transporte von leicht verderblichen Lebensmitteln
– Transporte von Wertgegenständen und Kunstwerken
– Bargeld-, Wertpapier- oder Schmucktransporte.
Transportaufträge, die Güter der o. g. Art zum Gegenstand haben, müssen seitens des Bedarfsträgers vor Auftragserteilung angemeldet werden. Die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) wird prüfen, in wieweit entsprechende Transportwünsche erfüllbar sind und dem Bedarfsträger ein Angebot für eine Zusatzvereinbarung unterbreiten. Bei Wertgegenständen ist dabei ggf. seitens des Auftraggebers auf eigene Rechnung eine Zusatzversicherung abzuschließen.

2.4
Der Warenwert pro Sendung darf Euro 2‘500.00 nicht überschreiten, soweit keine abweichenden Vereinbarungen getroffen wurden.

2.5
Eine Sendung kann aus einer oder mehreren Transporteinheiten bestehen. Die einzelnen Transporteinheiten sollen im Regelfall geeignet und verschlossen verpackt sowie deutlich lesbar adressiert sein. Besteht eine Sendung aus mehreren Transporteinheiten, so wird zur Vermeidung von Missverständnissen die Beilage eines Lieferscheines empfohlen, auf dem die einzelnen Transporteinheiten explizit aufgeführt sind.

2.6
Verschlossene Sendungen bzw. Transporteinheiten unterliegen dem Postgeheimnis.

2.7
Der Service von ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt), deren Kuriere oder Subunternehmer umfasst nicht die Überprüfung der Sendungen auf Zustand und Vollständigkeit bei Auf- und Abgabe (Übergaben) der Sendung.

2.8
Unverpackte, offene Sendungen werden auf Wunsch des Absenders ebenfalls transportiert. Für Schäden, die auf den Mangel einer geeigneten Transportverpackung zurückzuführen sind, kann die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) jedoch keine Haftung übernehmen.

3. Transportaufträge, Abholung und Zustellung

3.1
Gegenstand eines Transportauftrages ist die Abholung und Ablieferung einer Sendung an den Empfänger oder einen empfangsberechtigten Dritten.

3.2
Ein Vertrag über einen Transportauftrag gilt als abgeschlossen, wenn er ausdrücklich von einem Mitarbeiter der ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder einem dazu befugten Erfüllungsgehilfen, Subunternehmer bestätigt worden ist.

3.3
Die Auswahl des ausführenden Frachtführers bleibt dem vertraglichen Frachtführer Auftragnehmerin (vertraglicher Frachtführer) vorbehalten.

3.4
Die Übernahme und Ausführung von Transportaufträgen erfolgt, sobald es die Verkehrslage und die Disposition der einzelnen Fahrer und Fahrzeuge gestattet. Eine Einhaltung bestimmter Liefertermine wird nur geschuldet, wenn diese ausdrücklich vereinbart werden.
Höhere Gewalt jeglicher Art (z. B. Wetterverhältnisse, Streik, behördliche Hindernisse, Zoll, außergewöhnliche Verkehrslagen) oder fehlende oder mangelnde Dokumentation bei der Auftragserteilung, die negative Auswirkungen auf die zeitliche Ausführbarkeit eines Transportauftrages haben, entbinden die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) von jeder Laufzeitzusage.

3.5
Sendungen werden im Regelfall direkt an ihren Empfänger übergeben. Bei der Zustellung an Unternehmen bzw. juristische Personen kann die Übergabe an nach den jeweiligen Gegebenheiten zuständige Personen erfolgen, z. B. Bedienstete in der Poststelle oder Empfangspersonal. Wünscht der Absender explizit eine persönliche Zustellung an eine bestimmte Ansprechperson beim Adressaten, so ist darauf seitens des Absenders explizit hinzuweisen und dies schriftlich auf der Sendung zu vermerken. Die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) wird dies als entsprechende Weisung ausführen.

3.6
Die Zustellung einer Sendung erfolgt gegen Bestätigung des Empfängers. Mit seiner Unterschrift bestätigt der Empfänger, die Sendung ordnungsgemäß erhalten zu haben. Briefkastenzustellungen oder anonyme Übergaben erfolgen nur auf ausdrückliche, explizite und schriftliche Weisung des Auftraggebers.

3.7
Der Auftragsschein (Frachtbrief) mit der Bestätigung des Empfängers verbleibt nach Abschluß eines Transportes bei der ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder bei einem beauftragten Subunternehmer. Wünscht der Absender zusätzlich die Rücksendung einer schriftlichen Bestätigung, so ist ein entsprechendes Formular von ihm vorzubereiten und der Sendung beizulegen. Für die Rücksendung des vom Empfänger abgezeichneten Formulars wird ein Beförderungsentgelt für eine reguläre Sendung erhoben.

3.8
Bei unanbringlichen Sendungen wird die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder der beauftragte Subunternehmer Rücksprache mit dem Auftraggeber halten und das weitere Vorgehen abstimmen. Werden weitere Zustellversuche zu einem späteren Zeitpunkt gewünscht, so berechnet die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder der beauftragte Subunternehmer hierfür pro Zustellversuch den Preis eines erneuten Transportauftrages zur Lieferadresse gemäß Preisliste von ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder der Preisliste des autorisierten Subunternehmers.

3.9
Die Rücklieferung (Retour) unanbringlicher Sendungen an den Auftraggeber wird als regulärer Transportauftrag gehandhabt. Die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) wird hierfür das Beförderungsentgelt für einen zusätzlich erteilten Transportauftrag berechnen, sofern sich aus dem Fracht- bzw. Postrecht keine andere Vorgehensweise ergibt.

3.10
Für Wartezeiten, die bei der Abholung oder der Zustellung von Sendungen anfallen, wird ein Entgelt berechnet. Pro Lade- oder Lieferadresse sind fünf Minuten Lade-/Wartezeit im Beförderungsentgelt inbegriffen. Ergeben sich bei der Zustellung einer Sendung Wartezeiten von länger als 20 Minuten, wird die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder der beauftragte Subunternehmer mit dem Auftraggeber Rücksprache halten, um das weitere Vorgehen abzustimmen

3.11
Erteilt ein Kunde einen Transportauftrag und storniert diesen, so ist die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) berechtigt, für eine angefallene Fehlanfahrt den Grundpreis für einen Transportauftrag gemäß Preisliste zu berechnen.

3.12
Transportaufträge, im Rahmen derer Barauslagen seitens des ausführenden Kuriers anfallen (z. B. bei Einkaufsfahrten), sind explizit bei der Auftragserteilung abzusprechen. Die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) bzw. der den Auftrag ausführende Kurier oder Subunternehmer wird Barauslagen nur dann vornehmen, wenn dies explizit bei der Auftragserteilung abgesprochen und bestätigt worden ist. Der Auftraggeber hat dabei die Höhe des auszulegenden Betrages vorab zu benennen. Bei Auslagen, die den Betrag von 50 Euro überschreiten, ist die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) berechtigt, ein Zusatzentgelt gemäß Vereinbarung zu erheben.

3.13
Produkt „Same day delivery“: ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) bemüht sich um taggleiche Abwicklung der Sendungen, also um Zustellung der Sendungen beim Empfänger noch am Tag der Entgegennahme der Sendung durch die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder einem beauftragten Subunternehmen. Ob die taggleiche Abwicklung erfolgen kann, ist jedoch abhängig von der frühzeitigen Entgegennahme sowie von der Transportstrecke. Dies bedarf der Abstimmung mit der Auftragnehmerin bei Auftragserteilung.

4. Internationaler Versand / Zoll
4.1
Der Auftraggeber verpflichtet sich zur Beachtung sämtlicher nationaler und internationaler Rechtsgrundlagen, die für die Beförderung einschlägig sind. Dies gilt insbesondere, aber nicht ausschließlich, für Vorschriften bezüglich Verpackung, Dokumentation und Transport. Die jeweils im Abgangs-, Transit- und Empfangsland geltenden Gefahrgutvorschriften sind bereits bei Bereitstellung der Sendung einzuhalten. Zollstrafen, Lagergebühren und sonstige Kosten, die durch Handlungen der Zollbehörden oder aufgrund des Fehlens vollständiger Ausfuhrdokumente, Lizenzen oder Erlaubnisbescheinigungen seitens des Auftraggebers, Versenders oder des Empfängers entstehen, werden dem Empfänger gemeinsam mit ggf. erhobenen Zollgebühren und Steuern in Rechnung gestellt.

4.2
Sofern die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder ein durch diese beauftragtes Subunternehmen mit der Verzollung beauftragt wird, stellt der Auftraggeber alle notwendigen Unterlagen und Informationen zur Verfügung und verpflichtet sich bei Nichtbezahlung der Importsteuer und weiterer Zollabgaben durch den Empfänger diese in voller Höhe zu übernehmen.

4.3
Beauftragt der Auftraggeber die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder durch diese beauftragtes Subunternehmen, nicht mit der Verzollung, verpflichtet sich der Auftraggeber zur Durchführung und Vorbereitung einer Export- und Importverzollung, soweit diese erforderlich wird, und sorgt für die Exportverzollung noch vor Sendungsübergabe an die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder durch diese beauftragtes Subunternehmen

4.4
Sofern die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder durch diese beauftragtes Subunternehmen durch ausdrückliche Zusatzvereinbarung die Verpflichtung zur Verzollung übernimmt, ist sie berechtigt, Zollagenten nach eigener Wahl mit der Zollabfertigung zu beauftragen.
5. Preise und Zahlungsbedingungen

5.1
Das Beförderungsentgelt richtet sich, soweit nicht im Einzelfall anderes vereinbart wird, nach der jeweiligen gültigen Preisliste der ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder der beauftragten Subunternehmer.

5.2
Die Zahlung kann entweder auf Basis eines Rahmenvertrages bargeldlos oder bar erfolgen.

5.3
Auftraggeber, die keinen Rahmenvertrag mit der ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder einem beauftragten Subunternehmer abschließen, haben die jeweiligen Beförderungsentgelte in bar zu bezahlen. Dabei ist das zu zahlende Entgelt spätestens bei Ablieferung der transportierten Sendung fällig und an den Kurier zu zahlen.

5.4
Auftraggeber, die einen Rahmenvertrag mit der ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder einem beauftragten Subunternehmer abschließen, erhalten periodische Sammelrechnungen mit geschäftsüblichem Zahlungsziel. Diese können entweder per Überweisung beglichen werden, auf Wunsch und in jeweils individueller Abklärung zieht die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder ein beauftragtes Subunternehmen den Rechnungsbetrag per Lastschrift von einem Girokonto des Auftraggebers ein.

5.5
Gerät ein Auftraggeber in Zahlungsverzug, so kann die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder ein beauftragtes Subunternehmen trotz bestehendem Rahmenvertrag eine Barzahlung für weitere Transportleistungen fordern.

5.6
Hat ein Auftraggeber Einwendungen gegen eine Rechnung der ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder einem beauftragten Subunternehmen, so sind diese innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung, spätestens jedoch nach Erhalt der ersten Mahnung schriftlich geltend zu machen. Nach Ablauf dieser Frist gelten Rechnungen der ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) sowie der beauftragten Subunternehmer als anerkannt.

5.7
Gerät ein Auftraggeber in Zahlungsverzug und erfolgt die Zahlung auch nach erstmaliger Mahnung nicht, so wird die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) für die zweite Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von 5 Euro, für die dritte Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von 10 Euro fordern. Weiterhin wird sie Verzugszinsen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen einfordern.
6. Haftung
6.1
Die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) sowie die von ihr beauftragten Kuriere und Subunternehmen haften im Rahmen der Bestimmungen des HGB für die ordungsgemäße Durchführung des Transportes von Sendungen, d. h. für gänzlichen oder teilweisen Verlust von Sendungen sowie für Beschädigungen, die zwischen dem Zeitpunkt der Sendungsaufnahme und dem Zeitpunkt der Zustellung liegen.

6.2
Die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) haftet gemäss HGB für den Substanzschaden, der durch Verlust oder Beschädigung entsteht, während sich die Sendung in ihrer Obhut befindet, bis zu einem Betrag von 8,33 SZR je kg des Rohgewichtes der Sendung.
Sind nur einzelne Stücke der Sendung verloren oder beschädigt, haftet die Auftragnehmerin bis zu einem Betrag von 8,33 SZR je kg des Rohgewichts des entwerteten Teils der Sendung. Die Haftung der ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) für Verspätungen ist auf den dreifachen Betrag der Vergütung begrenzt.

6.3
Die Haftung der Auftragnehmerin für außerhalb ihres Einflussbereiches liegende Umstände ist ausgeschlossen. Dies gilt beispielsweise, aber nicht ausschließlich, für die Schadensursachen Wetter, Krieg, Streik oder hoheitliche Maßnahmen (wie z.B. Zoll, Sicherheitsüberprüfungen, etc).

6.4
Für Lieferfristüberschreitungen sowie sonstige Vermögensschäden wird nur bei nachweisbarem Verschulden durch ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder des beauftragten Kuriers oder Subunternehmens gehaftet.

6.5
Für Schäden an bruchempfindlichen Gütern, z. B. Glas oder Porzellan, wird nur gehaftet, wenn diese sachgemäß mit ausreichender Innenverpackung verpackt sind. Für Funktionsstörungen an elektrischen/elektronischen Geräten wird nur gehaftet, wenn der Auftraggeber den Nachweis erbringt, dass der Schaden durch die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt) oder einem beauftragten Subunternehmen während der Transportzeitdauer verschuldet wurde.

6.6
Weitergehende Ansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrunde, sind ausgeschlossen. Für Folgeschäden, ausserhalb des in diesen AGB beschriebenen Umfangs, wird nicht gehaftet. Eine weitergehende Haftung bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit bleibt jedoch hiervon unberührt.

6.7
Transportschäden sind vom Empfänger oder vom Auftraggeber unverzüglich und direkt bei Erhalt einer Sendung, schriftlich anzuzeigen. Verdeckte Transportschäden, die nicht sofort beim Empfang einer Sendung erkenntlich sind, müssen ebenfalls unverzüglich bei Erkennung angezeigt werden, spätestens jedoch zwei Wochen nach Abschluß eines Transportauftrages. Allgemeine Vorbehalte, z.B. Empfangsbestätigung „unter Vorbehalt“ oder „nicht kontrolliert“, gelten nicht als Anzeige von Schäden oder Fehlmengen und entbinden nicht von der Einhaltung von Fristen.
Die vorbehaltlose Annahme der Sendung durch den Empfänger gilt bis zum Beweis des Gegenteils als Beweis dafür, dass die Sendung in einwandfreiem Zustand und vertragsgemäß ausgeliefert wurde.

6.8
Jede Schadensanzeige hat den Schaden hinreichend genau zu bezeichnen und zu beziffern.

7. Maßgebliches Recht
7.1
Soweit sich aus diesen ATB nichts Abweichendes ergibt und zwingende gesetzliche Bestimmungen nicht entgegenstehen, gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

7.2
Liegt bei einer Beförderung das Endziel oder ein Zwischenstopp in einem anderen als dem Absenderland, können die zwingenden Bestimmungen des Abkommens zur Vereinheitlichung von Regeln über die internationale Beförderung den Einheitlichen Rechtsvorschriften für den Vertrag über die internationale Eisenbahnbeförderung von Gütern (CIM) vom 9. Mai 1980 oder den Vorschriften des am 19. Mai 1956 in Genf unterzeichneten Übereinkommens über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr (CMR) unterliegen.

7.3
Diese internationalen Abkommen begrenzen in den meisten Fällen die Haftung bei Verlust, Zerstörung, Beschädigung oder Verspätung des Transportgutes.

7.4
Ergänzend zu den genannten Rechtsvorschriften gelten, soweit anwendbar, die nationalen Gefahrgutvorschriften des jeweiligen Abgangs-, Transit- und Empfangslandes (in Deutschland gemäß ADR/GGVSE), in ihrer jeweils aktuellsten Fassung.
8. Verjährung

8.1
Sämtliche Ansprüche gegen die ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt), deren Erfüllungsgehilfen, sowie deren beauftragte Kuriere und Subunternehmer, gleich aus welchem Rechtsgrund, verjähren nach einem (1) Jahr, bei Vorsatz nach drei (3) Jahren.

8.2
Die Verjährungsfrist beginnt mit der Fälligkeit des Anspruches, spätestens mit der Zustellung einer Sendung, bei Verlust mit dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme des Verlustes.

9. Gerichtsstand und Erfüllungsort

9.1
Gerichtsstand und Erfüllungsort ist ausschließlich Berlin.

10. Wirksamkeit

10.1
Salvatorische Klauseln.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

10.2
Eine ungültige oder unwirksame Bestimmung ist so zu ersetzen, dass der mit ihr beabsichtigte Zweck erwirkt wird.

---

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der ImagineCargo GmbH, Zürich

1. Allgemeines
Allgemeine Geschäftsbedingungen der ImagineCargo GmbH, Zürich
Die ImagineCargo GmbH bietet die Abwicklung von Kurier- und Logistik-Dienstleistungen aus eigenen Mitteln (Eigenleistungen) und/oder durch Zuschaltung von Partnern (Fremdleistungen). Die ImagineCargo GmbH übernimmt Transportaufträge gemäss ihrer aktuellen Tarifliste oder vor dem Auftrag individuell ausgearbeiteten Angeboten und zu folgenden Bedingungen. Die ImagineCargo GmbH und seine Partner behalten sich die Annahme eines Auftrages vor.

2. Haftung
2.1 Haftungszeitraum
ImagineCargo GmbH haftet für Schäden, welche vom Zeitpunkt der Übernahme des Transportgutes bis zu dessen Ablieferung verursacht werden.

2.2 Haftungsausschluss
Von der Haftung ausgeschlossen sind Schäden infolge mangelhafter oder ungeeigneter Verpackung; Beschädigungen oder Manko bei Gütern, die in Kisten, Kartons oder Behältern transportiert werden und deren einwandfreier Zustand und Vollzähligkeit bei der Übernahme nicht kontrolliert werden konnte; höhere Gewalt; Transporte folgender Gegenstände: Gold, Silber und anderer Edelmetalle, Schmuck, Edelsteine, Geld und Schecks; elektrische oder magnetische Beschädigungen, Löschung oder andere Schäden an Magnetplatten, elektronischen oder photographischen Trägermaterialien in irgendwelcher Form; Depotsendungen (= Sendungen, die auf ausdrücklichen Wunsch des Auftraggebers ohne Unterschrift hinterlegt werden); mittelbare Schäden.

2.3 Bekanntgabe aller Daten zu korrekten Erfüllung des Auftrages durch den Auftraggeber
Die ImagineCargo AG haftet nicht für Verzögerungen und den zusätzlichen Aufwand, welche durch fehlende oder nicht korrekte Angaben der Versender- und Empfängerdaten (komplett) entsteht. Dabei entstehender zusätzlicher Aufwand wird dem Auftraggeber verrechnet.

2.4 Haftungsbeschränkungen
Ohne ausdrückliche Wertangabe durch den Auftraggeber bei der Auftragsannahme, beschränkt sich die Haftung für Verlust oder Beschädigung der beförderten Ware, Dokumente oder Pakete auf den effektiven Wert für Materialersatz des Objekts, maximal aber auf CHF 1.000.- pro Auftrag.

2.5. Schäden durch Verspätung
Die ImagineCargo GmbH verpflichtet sich, Transportaufträge schnellstmöglich und mit der grösstmöglichen Sorgfalt auszuführen. Er haftet aber für keinerlei Verluste oder Schäden, die durch Verspätungen verursacht werden.
ImagineCargo GmbH, c/o ImpactHUB Zürich, Viaduktstrasse 93-95, 8005 Zürich Seite 1 von 3 01.05.2016

3. Reklamationsfrist
Reklamationen über Beschädigungen oder fehlende Waren müssen sofort in Anwesenheit des Überbringers auf dem Lieferschein angebracht werden. Bei äusserlich nicht erkennbaren Schäden und bei allen anderen Reklamationen muss die Mängelrüge innert 8 Tagen nach Ablieferung der Ware der ImagineCargo GmbH schriftlich angezeigt werden. Verwirkung der Haftungsansprüche: Die Verwirkung aller Haftungsansprüche und die Verjährung von Ersatzklagen richtet sich nach Artikel 452 und 454 des Schweizerischen Obligationenrechts.

4. Auftragsannullierung
Bei nachträglicher Annullierung eines Erteilten Auftrages seitens des Kunden, wird der bis dahin betriebene Aufwand in Rechnung gestellt.

5. Bezahlung
Die Bezahlung erfolgt bar oder per detaillierte Monatsrechnung. Wenn ein Kunde mit der Bezahlung der Monatsrechnungen in Verzug ist, behält sich die ImagineCargo GmbH vor, Kurierfahrten nur noch gegen Barzahlung auszuführen. Der Auftraggeber haftet im Zweifelsfall für den Gesamtaufwand, auch wenn bei der Auftragserteilung andere Zahlungsmodalitäten vereinbart wurden.

6. Verrechnungsverbot
Die Verrechnung einer Schadenersatzforderung mit dem Auftragsentgelt ist ausgeschlossen.

7. Transportversicherung
Für gewisse Transporte besteht die Möglichkeit, eine umfassende Einzelversicherung abzuschliessen. Ausgeschlossen sind die Fälle, die unter Punkt 2.2 aufgeführt sind. Die Prämie geht zulasten des Kunden.

8. Internationale Sendungen
Für Sendungen im grenzüberschreitenden Verkehr gelten die vorliegenden Haftungsbestimmungen, sofern das CMR (Übereinkommen über die Beförderung im internationalen Strassengüterverkehr) bzw. die CIM (einheitliche Rechtsvorschriften für den Vertrag über die internationale Eisenbahnbeförderung von Gütern) nicht zwingend etwas anderes vorschreiben.

9. Gerichtsstand
Der Gerichtsstand und Erfüllungsort ist ausschliesslich Zürich.
ImagineCargo GmbH, c/o ImpactHUB Zürich, Viaduktstrasse 93-95, 8005 Zürich Seite 2 von 3 01.05.2016

10. Salvatorische Klauseln
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

  • Sustainable Logistics

    ImagineCargo

  • News

    ImagineCargo stellt Ihre Pakete zwischen 15 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu - schnell, sicher und so umweltfreundlich wie möglich.

  • Portfolio

    Das bieten wir an nachhaltiger Logistik.

    Für die nachhaltige Paketzustellung zwischen Städten.

    Die smarte Kombination aus Radkurieren und Bahntransport.

    Für den sauberen Transport in der Stadt.

    Emissions- und staufreie Zustellung von kleinen und großen Sendungen.

    Für die nachhaltige Logistik in Unternehmen.

    Wir befreien ihre Lieferkette von Emissions- und Umweltbelastungen.

  • 12 Kilogramm

    sind zu viel.

    So viel CO2 wird durchschnittlich ausgestoßen, um ein 5kg-Expresspaket von A nach B zu bringen. Millionen Sendungen werden täglich in ganz Europa auf diese Weise zugestellt. Eine Belastung, die wir unserer Umwelt nicht zumuten können.

    Bike-Bahn-Bike.

    Mit ImagineCargo holt Radbote A Ihr Paket ab, bringt es zur Bahn und am Zielort stellt es Radbote B dem Empfänger zu. Schnell, zuverlässig und zu gleichen Konditionen wie andere Expressdienste. Jedoch mit bis zu 99% CO2-Einsparung.

    Grüne Alternative.

    Deshalb haben wir nach einer Alternative gesucht. Und die lag eigentlich auf der Hand. In der Stadt sind Radboten die unangefochtenen Meister der Effizienz, über Land ist bei entsprechendem Energiemix kein Transportmittel sauberer als der Zug. Mit der smarten Kombination aus beidem schaffen wir bis 99% CO2 einzusparen und das Verkehrsaufkommen zu entlasten.

  • Bestellung

    Pakete mit ImagineCargo zu schicken ist denkbar einfach. Kontaktieren Sie für Ihre nächste Bestellung direkt ImagineCargo oder einen unserer Botendienst-Partner vor Ort. Dieser übernimmt alles weitere.

     

    Alternativ können Sie über einige unserer Partnerseiten direkt online buchen. Unter den Zustelloptionen einfach 'ImagineCargo' auswählen und schon ist Ihr Paket umweltfreundlich auf dem Weg.

  • ImagineCargo in 147 Sekunden

    Ein nachhaltiger Paketdienst. Warum braucht die Welt so etwas? Was ist die Idee dahinter? Nick Blake, Gründer von ImagineCargo, erklärt's in etwas mehr als zwei Minuten.

  • Das ImagineCargo Team

    Ein bunter Mix aus Logistik-Know How, Radkurier-Wissen und Nachhaltigkeits-Expertise.

    Nick Blake

    Nutzt seine jahrzehntelange Erfahrung im Express-Transport um Logistik nachhaltiger zu gestalten.

    Benjamin Duh

    Radkurier und Gründer von Botendiensten - unser Radlogistik-Experte.

    Friedrich Simon Kugi

    Radkurier und Fotograf, hält die nachhaltige ImagineCargo-Welt in Bildern fest.

    David Emmerth

    Radkurier und Social Entrepreneurship-Experte, Community Organiser für die Schweiz und Deutschland.

    Ville Heimgartner

    Kalkuliert das effizienteste Transportmittel für die umweltfreundlichste Zustellung.

    Francesco Ferrucci

    Versiert in Tourenplanung, Wirtschaftsinformatik und Backend- und Webtechnologien-Programmierung.

    Christoph Berger-Schauer

    Bike-Journalist mit PR-Background. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado.

    Unsere Partner

    Hunderte Fahrradkuriere, die täglich auf den Straßen der Städte unterwegs sind.

    Ales±Sandro

    Radboten und wissenschaftliche Designer, die kreativen Köpfe hinter ImagineCargo.

  • Kontakt

    Wir freuen uns, dass Sie sich für ImagineCargo interessieren.

    Lassen Sie uns wissen, was wir für Sie tun können.

    Imagine Cargo GmbH
    c/o Impact HUB
    Viaduktstrasse 93-95
    8005 Zürich
  • Newsletter

    Nur Neuigkeiten, kein Spam.

  • Impressum Deutschland

    Firma

    ImagineCargo UG (haftungsbeschränkt)

     

    Rechtsform

    Gesellschaft mit beschränkter Haftung

     

    Sitz, Anschrift

    c/o Impact Hub Berlin

    Friedrichstraße 246

    10969 Berlin

     

    Name des Medieninhabers

    ImagineCargo, Nicholas Blake

     

    Unternehmensgegenstand des Medieninhabers

    Betrieb eines Logistikcenters zur Durchführung und Beratung von Kurierdiensten

     

    Handelsregister

    HRB 174202 B

    Amtsgericht Charlottenburg

     

    E-Mail

    nickblake@imaginecargo.com

     

    Impressum Schweiz

    Firma

    ImagineCargo GmbH

     

    Rechtsform

    Gesellschaft mit beschränkter Haftung

     

    Sitz, Anschrift

    c/o Hub Zürich Association

    Viaduktstraße 93-95

    CHE-8005 Zürich

     

    Name des Medieninhabers

    ImagineCargo, Nicholas Blake

     

    Unternehmensgegenstand des Medieninhabers

    Betrieb eines Logistikcenters zur Durchführung und Beratung von Kurierdiensten; Bereitstellung von Dienstleistungen mit Schwerpunkt Beratung und Ausbildung von Wirtschaftsunternehmen

     

    Handelsregister

    CHE-354.188.685

    Handelsregister des Kantons Zürich

     

    E-Mail

    nickblake@imaginecargo.com